Unsere Atlanta Smartwatches

Dieser Allgemeine Beitrag soll unseren Kunden helfen richtig mit den Atlanta Smartwatches umzugehen. Eine Smartwatch und damit häufig auch Digitaluhr ist mit komplexer Technologie ausgestattet und bedarf daher einigen Anleitungen für den richtigen Umgang. Desweiteren finden Sie einige Tipps die man beachten sollte.

Bitte beachten Sie:

Der Akku

  • Die Ladekontakte auf der Gehäuserückseite könnten durch Schweiß, Fett verschmutzt sein. Die Kontakte können mit einem Zahnstocher, Büroklammer, etc. gesäubert werden. Dies sollte regelmäßig erfolgen
  • Als Ladegerät eignet sich ein herkömmliches Handynetzteil. Ein Notebook-USB ist konstruktionsbeding nicht als Ladegerät geeignet!
  • Die Aufladung sollte testweise länger erfolgen (5 Stunden)
  • Ein defekter Akku äußert sich dadurch, dass bei Anschließen des Ladesteckers kein Batteriesymbol kurzzeitig erscheint und die LED nicht kurzzeitig aufleuchtet. Ist jedoch beides vorhanden, ist der Akku nicht defekt

Das Display

  • Prüfen Sie, ob das Smartband ausreichend aufgeladen ist, laden Sie es auf
  • Das Smartband schaltet sich im entladenen Zustand ab. Es muss nach dem Aufladen erst wieder manuell eingeschaltet werden.
  • Bei der Entwicklung des Smartbandes musste eine Balance zwischen Stromverbrauch und Ablesbarkeit gefunden werden. Es wurde eine Helligkeitsstufe gewählt, die bei gewöhnlichen Lichtverhältnissen gut ablesbar ist und zugleich einen minimalen Stromverbrauch hat

Blutdruckmessung

  • Das Smartband führt eine optische Lichtmessung des Blutdrucks aus. Dies ist ungewöhnlich und daher nicht mit herkömmlichen Manschetten-Messgeräten vergleichbar. Das Smartband darf keinesfalls als Ersatz für ein medizinisches Messgerät missverstanden werden
  • Reinigen Sie den Sensor auf der Gehäuseunterseite mit einem Tuch
  • Stellen Sie das Armband etwas enger ein, damit ein optimaler Hautkontakt vorhanden ist
  • Achten Sie auf eine aufrechte und entspannte Sitzhaltung mit leicht erhobenem Arm
Atlanta Smartwatches

Schlaffunktion

  • Die Schlaffunktion aktiviert sich automatisch, wenn folgende Faktoren gleichzeitig gegeben sind: Niedriger Puls, Bewegungslosigkeit, Nachtzeit
  • Fehlt nur einer der Fitnessfaktoren, schaltet die Uhr nicht in den Schlafmodus oder unterbricht ihn. Bei unruhigem Einschlafen, krankhaft erhöhtem Puls, etc. könnte der Schlafmodus gestört werden

Bluetooth Verbindung

  • Vergewissern Sie sich, dass Bluetooth am Smartphone eingeschaltet ist
  • Die Verbindung muss immer aus der APP heraus erfolgen, nicht über die Bluetooth-Suchfunktion des Smartphones
  • Sollte das Gerät in der Bluetooth-Liste des Smartphone erscheinen, muss dieser Eintrag vollständig gelöscht werden
  • Schalten Sie nun am Smartphone die Bluetooth-Funktion aus und verbinden Sie das Gerät erneut über die APP, die APP startet Bluetooth selbstständig
  • Führen Sie einen Neustart des Smartphones durch und starten Sie den Verbindungsvorgang erneut
  • Die Distanz zwischen Smartphone und Smartwatch sollte nicht mehr als 0,5 Meter betragen