Unsere Uhr der Woche ist die Dixtime 4156. Es handelt sich um eine Küchenuhr mit einem Pfannenmotiv. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über unsere Uhr der Woche, die Qualität der Dixtime Uhren und wir zeigen Ihnen ein WOK Rezept.

Unsere Dixtime 4156 Wanduhr

Das künstlerische Motiv wird auf eine hochwertige Aluminium-Dibond-Platte übertragen. Durch den hochauflösenden Digitaldruck besticht der Druck mit feinen Details und klaren Farben. Zudem werden die Oberflächen der Wanduhr mit einer seidenmatten, hauchdünnen, kratzfesten UV-Schutzfolie versehen. So ist die Uhr langfristig geschützt und es entstehen keine störenden Spiegelungen. Die ökologischen Latextinten sind zudem besonders geeignete Materialien für eine langlebige und gestochen scharfe Bildqualität. Die Wanduhr von dixtime besticht nicht nur durch ihr modernes Design und ausgesuchten Motiven, sondern jede der Wanduhren ist mit einem geräuscharmen Quarzuhrwerk versehen. Die Wanduhr besitzt ein quadratisches Gehäuse auf dem eine schwarze WOK-Pfanne mit Zuckerschoten, einer Tomate, Pilzen und Sprossen abgebildet sind. Darin befinden sich außerdem helle, arabische Ziffern und weiße Zeiger.

Ein WOK-Pfannen Rezept

500 g   Hähnchenbrustfilet(s)

3 EL     Sojasauce, dunkle

2          Knoblauchzehe(n), fein gehackt

10 g     Ingwer, fein gehackt

1          Chilischote(n), rot, fein gehackt

3          Lauchzwiebel(n), in Röllchen geschnitten

3          Paprikaschote(n), rot, gelb, grün, gewürfelt

100 g   Brokkoliröschen

100 ml             Weißwein, trocken

2 EL     Pflaumensauce

2 EL     Chilisauce, süße

1 TL     Speisestärke (mit 2 TL Wasser verrührt)

4 EL     Sesamöl

Salz und Pfeffer

Die Hähnchenbrustfilets schräg gegen die Fasern in dünne Streifen schneiden und zum Marinieren mit Sojasauce und Knoblauch vermischen. Im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
2 EL Sesamöl in einem Wok erhitzen und das marinierte Fleisch unter Rühren darin etwa 5 Minuten braten, dann aus dem Wok nehmen und warm halten.
Wieder 2 EL Sesamöl im Wok erhitzen und zunächst Ingwer, Chili und Lauchzwiebeln unter Rühren anschwitzen, anschließend das restliche Gemüse dazu geben. Wein, Pflaumensauce und Chilisauce zufügen. Das Gemüse bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren so lange braten, bis das Gemüse gar ist, aber noch Biss hat. Die Flüssigkeit mit etwas Speisestärke binden.
Zum Schluss das Fleisch wieder in den Wok geben und mit dem Gemüse vermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Als Beilage passt Basmatireis dazu.

Quelle: https://www.chefkoch.de/rezepte/1011541206342841/Haehnchenbrustgeschnetzeltes-mit-Paprika-und-Brokkoli-aus-dem-Wok.html