Unsere Uhr der Woche ist die Karlsson KA4204 Cathode. Es handelt sich um eine moderne Tischuhr mit sechs kleinen Glas-Kathoden, in denen man die Uhrzeit ablesen kann. Doch was genau sind eigentlich Kathoden und woher stammen sie? Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über unsere Karlsson Uhr der Woche, sowie über die Herkunft der Kathode.

Was ist eine Kathode?

In der Chemie ist eine Kathode die Elektrode, an der eine Reduktionsreaktion stattfindet. Es werden dabei Elektronen über den elektrischen Anschluss aufgenommen und an die chemische Reaktion abgegeben. Eine elektrochemische Reaktion findet immer an der Phasengrenze zwischen einer Elektrode und einer Elektrolytlösung, einem ionenleitenden Feststoff oder einer Schmelze statt. Die bei der Reduktion entstehenden Elektronen bewegen sich aus der Kathode heraus in die andere Phase, daher der Name von griechisch kathodos für hinunter.

In der Elektrotechnik ist die Kathode eine Elektronen emittierende Elektrode einer Elektronenröhre, Leuchtstoffröhre oder eines Elektronenmikroskops. Man unterscheidet Glühkathoden, Kaltkathoden und Photokathoden. Der Pol, der an den Minuspol der Speisespannung anzuschließen ist, um einen Strom zu erhalten, wird als Kathode bezeichnet.

Kathode
Reagenzglas

Tatsächlich sehen die Glas-Kathoden in unserer Uhr der Woche auch aus wie kleine umgedrehte Reagenzgläser. Ein Reagenzglas, auch Probierglas genannt, ist ein kleiner, einseitig offener Glasbehälter. Reagenzgläser werden in Laboratorien für chemische Reaktionen, Untersuchungen, zur Aufbewahrung von kleinen Flüssigkeitsmengen und vielem Weiteren verwendet. Bei Bedarf können sie mit Kunststofffolien, Aluminium-Verschlusskappen, Kork-, Gummi- oder Kunststoffstopfen verschlossen werden.

Unsere Karlsson KA4204

Unsere Uhr der Woche ist eine moderne Tischuhr und besitzt ein beiges Holzgehäuse. Aus diesem Gehäuse schauen sechs kleine Glas-Kathoden heraus. Im Glas geschützt befinden sich sechs schwarze Tafeln, auf denen mit rot leuchtenden arabischen Ziffern die digitale Uhrzeit angezeigt wird. Die digitale Tischuhr kann somit Stunde, Minute und Sekunde anzeigen. Mit geliefert wird daher ein Netzteil-Adapter für die Steckdose. Der Designer hinter dieser ausgefallen Wohnraumuhr stammt aus dem Karlsson Team und nennt sich BOX32.