Unsere Uhr der Woche ist die Maserati R8873640001 Herrenarmbanduhr. Eine besondere Uhr, für den jungen, sportlichen Mann. Eine Uhr so modern wie die dazugehörigen Autos zur Marke. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über die Marke Maserati Uhren, die dazugehörige Automarke sowie natürlich unsere Uhr der Woche.

Die Marke Maserati

Die Marke Maserati ist ursprünglich ein italienischer Automobilhersteller mit Sitz in Modena. Das Unternehmen wurde 1914 in Bologna gegründet. Markenzeichen, welches auch im Logo der Uhren vorhanden ist, ist ein Dreizack. In den 1950er-Jahren waren Maserati-Rennwagen erfolgreich, unter anderem gewann Juan Manuel Fangio in einem 250F die Formel-1-Weltmeisterschaft 1957. Maserati steht traditionell in einem Konkurrenzverhältnis zu Ferrari, wurde aber von 1997 bis 2005 als Tochter von Ferrari innerhalb des Fiat-Chrysler-Konzerns geführt. Die Marke wurde als Familienunternehmen gegründet und hatte ihre Anfänge im Rennsport. Erst vier Jahrzehnte nach der Unternehmensgründung ging Maserati dazu über, auch Straßenfahrzeuge zu produzieren. Heute zählen einige der teuersten und luxuriösesten Fahrzeuge mit viel PS und einem sportlichen, edlen Design zu ihrer Reihe.

Unsere Maserati R8873640001

Maserati
Maserati

Unsere Uhr der Woche Maserati R8873640001 ist eine Herrenuhr aus einem anthrazitfarbenen Edelstahl im Gliederarmband, sowie Gehäuse. Sie besitzt ein blaues Zifferblatt mit weißem und rosé-goldenem Strichindex. Die Zeiger, die Drücker an der Seite der Uhr, sowie die arabischen Ziffern auf der Lünette sind ebenfalls rosé-gold, was der Uhr ihre besonders hochwertige Optik verleiht. Auf dem Zifferblatt finden sich außerdem Chronographen, die die gestoppte Zeit und eine 24h-Anzeige zeigen. Auch das Datum kann man auf dieser Uhr ablesen.

Die Maserati Uhr ist eine Quarzuhr und bis zu 10 bar wasserdicht. Ein weiteres edles Modell ist die Maserati R8873640002 Herrenuhr mit einem silberfarbenen Gliederarmband mit goldfarbenen Einsätzen und einem schwarzen Zifferblatt. Die Ziffern, Indexe und Zeiger sind ebenfalls goldfarben. Die luxuriöse Optik und Aufmachung wurde definitiv von den Autos auch auf die Uhrenmodelle übertragen.