Unsere Uhr der Woche ist die Messerschmitt 108-24DR. Es handelt sich um eine Herrenuhr und eine Fliegeruhr. Doch was macht die Messerschmitt Uhren eigentlich aus und wann handelt es sich um eine Fliegeruhr? All das erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Die Messerschmitt Fliegeruhren

Messerschmitt ist eine Lizenzmarke der Messerschmitt Stiftung mit Sitz in München. Wilhelm Emil Messerschmitt, der von 1898 bis 1978 lebte, prägte nicht nur als Flugzeug-Konstrukteur und Luftfahrt-Pionier hohe Qualitätsmaßstäbe für technische Produkte. Die 1969 von ihm gegründete Messerschmitt Stiftung widmet sich europaweit der Pflege und dem Erhalt von historischen Gebäuden und Kulturdenkmälern. Messerschmitt Uhren überzeugen durch ihr klassisch markantes Design und technisch hochwertiges Innenleben.

Flieger
Flieger

Eine Fliegeruhr ist eine Armbanduhr, wie sie seit Anfang des 20. Jahrhunderts für die Bedürfnisse von Piloten entwickelt wurde. Da die Luftfahrt im 20. Jahrhundert zu den modernsten Ingenieurleistungen zählte, boten viele Uhrenhersteller weit über den tatsächlichen Bedarf Flieger-Armbanduhren an, um am Mythos der Präzision und der Hochtechnologie teilzuhaben. Alle Pionierleistungen der Luft- und Raumfahrt finden sich in der Firmengeschichte der betreffenden Uhrenhersteller. Die eigentlichen bzw. tatsächlich eingesetzten Fliegeruhren waren schon früh in die Armaturentafel eingebaut und aus den bereits technisch weitentwickelten Chronometern der Seefahrt entwickelt. Heute besteht die Abgrenzung zur Militäruhr vielfach weniger in tatsächlichen technischen Unterschieden, als vielmehr in der Vermarktung, insbesondere der Werbung. In der modernen Luftfahrt besteht kein echter Bedarf mehr nach am Arm getragenen Zeitmessern.

Unsere Messerschmitt 108-24DR

Unsere Uhr der Woche Messerschmitt 108-24DR besitzt ein schwarzes Lederarmband mit zwei silberfarbenen Nieten. Das Gehäuse ist ein Silberfarbenes Edelstahlgehäuse und die Lünette ist beidseitig drehbar. Es gibt ein Tag-Nacht Leuchtzifferblatt mit arabischen Ziffern, welche unterschiedlich groß sind. Es ist horizontal in zwei Hälften eingeteilt, oben ist es schwarz und unten hellgelb. Außerdem erkennt man darauf ein Leichtflugzeug. Die Zeiger sind Leuchtzeiger und der Sekundenzeiger ist rot. Die Quarzuhr besitzt ein Ronda 515-24H Uhrwerk.