Unsere Uhr der Woche ist die Mondaine A990.CLOCK.17SBG. Die klassische Bahnhofsuhr erscheint in einem neuen, modernen Look. Erfahre in diesem Beitrag mehr über die Geschichte der Bahnhofsuhren, über die Mondaine Swiss Watches, sowie natürlich über unsere Uhr der Woche.

Die Schweizer Bahnhofsuhr

Eine Bahnhofsuhr ist eine Uhr auf dem Bahnhofsgelände, die Passagieren und Bahnpersonal die verbindliche Zeit für den Zugverkehr vorgibt. Die Schweizer Bahnhofsuhr wurde 1944 vom Schweizer Ingenieur und Gestalter Hans Hilfiker für die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) entworfen. Sie zeichnet sich durch ein sehr klares, reduziertes Design mit schwarzen Skalenstrichen auf weißem Grund und balkenförmigen, schwarzen Stunden- und Minutenzeigern aus. Ziffern fehlen. Dieses auch aus größerer Entfernung leicht ablesbare Layout wurde international zum Vorbild für Bahnhofsuhren. Später ergänzte Hilfiker in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Mobatime die Uhr um einen roten Sekundenzeiger in Form eines dünnen Stabs mit runder Endscheibe, die an die Befehlskelle des Stationsvorstands erinnert.

Technisch handelt es sich um eine Minutensprunguhr mit zusätzlicher schleichender Sekunde. Der Sekundenzeiger «bringt Ruhe in die letzte Minute und erleichtert die pünktliche Zugsabfertigung.» Er läuft etwas zu schnell, sodass er zu jeder vollen Minute ca. 1,5 Sekunden stehenbleibt, um auf das Minutensignal zu warten. Sein minütlicher Stopp wird als besonderes Kennzeichen der Schweizer Bahnhofsuhr heute noch nachgebaut, obwohl die ursprünglichen technischen Einschränkungen, die zu dieser Lösung führten, heute nicht mehr zutreffen. Die Ergänzung um den roten Sekundenzeiger – teilweise auch mit minütlichem Stopp – wurde von anderen Bahngesellschaften übernommen.

Unsere Mondaine A990.CLOCK.17SBG

Die Uhr der Woche Mondaine A990.CLOCK.17SBG besitzt ein goldfarbenes, mattes Aluminiumgehäuse und ein weißes Zifferblatt. Darauf befindet sich ein goldfarbener Strichindex und Zeiger. Das klassische Design einer Bahnhofsuhr wurde aufgebrochen durch die goldfarbenen Details. Das besondere Kennzeichen durch den roten Sekundenzeiger wurde allerdings auch bei dieser modernen Wanduhr aufrechterhalten. Das Uhrwerk ist ein Quarzuhrwerk und die Wohnraumuhr wird geschützt durch ein Mineralglas.