Unsere Uhr der Woche ist die JVD HT100.2. Es handelt sich um eine moderne Wanduhr mit einem unverkennbaren Design. Dieses erinnert uns an ein Schachbrett- oder Karomuster. Erfahren Sie hier mehr über unsere Uhr der Woche und was diese ausmacht.

Das Schachbrettmuster

Ein Schachbrettmuster ist ein ebenes, geometrisches Muster. Dieses Muster besteht im Allgemeinen aus Quadraten, deren Farben sich sowohl horizontal als auch vertikal abwechseln. Das einfachste Schachbrettmuster besteht aus sich regelmäßig wiederholenden schwarzen und weißen bzw. hellen und dunklen Quadraten. Eine Abwandlung davon hinsichtlich der auftretenden Farben ist ein regelmäßiges Muster aus Quadraten in dem mehr als zwei Farben vorkommen. Schachbrettmuster finden sich bereits auf vorklassischen griechischen Vasen und in antiken griechischen und römischen Fußbodenmosaiken. Die ursprüngliche Beliebtheit dieses Dekormotivs hat jedoch nichts mit dem zur damaligen Zeit noch unbekannten Schachspiel zu tun; sehr wahrscheinlich leitet sich dieses Motiv aus älteren Flecht- und Webmustern ab.

Schachbrett
Schachbrettmuster

Mit der Erfindung und schnellen Verbreitung des Schachspiels jedoch nahm die Beliebtheit von Schachbrettmustern rapide zu. Im Mittelalter finden sich Rauten- oder Schachbrettmuster als Hintergrundgestaltung oder auch an Kirchenfassaden. Eindeutige Feststellungen zu einer möglichen Symbolik von Schachbrettmustern gibt es nicht. Doch gehören Schachbrettmuster im weiteren Sinne zu den Netz- und Gitterformen, die – je nach Region – mit unheilabwehrenden Kräften in Zusammenhang gebracht werden. Vor allem die vorrangige Anbringung von Schachbrettmustern an Außenwänden, Gebäudeecken, etc. könnte als Hinweis für eine solche Interpretation dienen.

Die JVD HT100.2

Und so findet sich das Schachbrettmuster auch in der Gestaltung unserer JVD Uhr wieder. Die JVD HT100.2 besitzt ein Durchmesser in der Gesamtgröße von 49 cm. Von dem schwarzen, runden Kunststoffgehäuse gehen strahlenförmig unterschiedlich lange, schwarze, dünne Streben ab. Jede davon schließt mit einem schwarzen, rechteckigem Kristallstein ab. Aber auch im Verlauf der Streben sind diese Kristalle verschieden angeordnet und wirken daher wie ein Schachbrettmuster. Vier Streben zeigen außerdem die Indexe, nämlich vier schwarze, arabische Ziffern, die ins Schachbrettmuster eingearbeitet sind und einen rechteckigen Kristallstein ersetzen. Die Zeiger der Wohnraumuhr sind goldfarben.