Armbanduhren haben heutzutage die verschiedensten Armbänder in den verschiedensten Farben. Natürlich kann man dies rein geschmacklich auswählen, allerdings aber auch nach Funktionalität für Alltag oder Hobby. Wir zeigen Ihnen hier einige unserer Uhren Top-Marken und Neuheiten in verschiedenen Armband Ausführungen mit den dazugehörigen Eigenschaften. Welches Armband passt am besten zu Ihnen und worauf müssen Sie beim Kauf achten ?

Materialien für Armbanduhren Armbänder

Edelstahl

Edelstahl

Leder

Leder

Silikon

Silikon

Textil

Textil

Holz

Holz

Kunststoff

Kunststoff

Armbanduhren Beispiele mit unterschiedlichen Armband Material

Edelstahl Milanaise-Armband

Ein Milanaise-Armband ist direkt mit dem Gehäuse verbunden. Es ist aus Edelstahl gefertigt und sehr feingliedrig verarbeitet. Sie sind also so robust wie ein Gliederarmband, aber feingliedriger und eleganter. Das bedeutet, auch dieses Edelstahlarmband kann sehr schick und elegant kombiniert werden. Im Beispiel zeigen wir die Herrenuhr Huck 2.0 von Take A Shot mit einem silberfarbenen Milanaise-Armband.

Edelstahl Gliederarmband

Ein Gliederarmband, egal in welcher Farbe, ist immer besonders schick und passt häufig zu Business-Looks oder zur Abendgarderobe. Dabei läuft Edelstahl nicht an, das heißt Sie haben länger Freude an Ihrer Uhr und ohne großen Pflegeaufwand. Im Beispiel zeigen wir eine Dugena Damenarmbanduhr mit einem Gliederarmband in silber-gold.

Lederarmband

Wenn ein Metallarmband zu schwer oder zu unflexibel ist, kommt als Alternative sicher das Lederarmband in Frage. Leder ist ein Naturmaterial und es bietet einen sehr angenehmen Tragekomfort, da es sich an die Haut schmiegt und im Gegensatz zu Metall- oder Kunststoffarmbändern atmungsaktiv ist. Allerdings sollte man bei Lederarmbändern und Wasserkontakt vor Verfärbungen aufpassen. Das Beispiel zeigt eine Festina Herrenuhr mit einem braunen Lederarmband.

Silikonarmband

Die beste Empfehlung für Sportler sind Armbanduhren mit Silikonarmbändern. Silikon ist ein wasserabweisendes und leicht waschbares Material, dass gerade bei Sport- und Outdoor-Uhren von Vorteil ist. Silikon ist ein extrem strapazierfähiges Material, sodass auch beim häufigem Schweißkontakt das Armband Farbe und Form beibehält. Auch für Taucher ist es optimal, da es bei tiefen Tauchgängen nicht unter dem Druck leidet. Das Beispiel zeigt die Luminox XL.8821.KM mit einem schwarzen Silikonarmband.

Textilarmband

Uhren mit Textilarmbänder liegen in den letzten Jahren sehr im Trend und passen beinahe zu jeder Uhr. Die Vorteile eines Textilarmbands liegen dabei auf der Hand: leichtes Gewicht, hohe Flexibilität, Reißfestigkeit und hoher Style-Faktor. Sie werden auch häufig, wie in unserem Beispiel Scout 309.003, für Kinderuhren verwendet. Das Material ist weich und angenehm auf der Haut, außerdem passt es sich dieser gut an.

Holzarmband

Ebenso liegen auch Holzarmbanduhren voll im Trend, sind allerdings auch sehr geschmacksabhängig. Sie sind immer ein Unikat, denn jede Uhr sieht anders auch und besteht aus einem anderen Holz. Es ist ein wahres Naturprodukt und ein sehr vielseitiges Material. Da Holzarmbänder meistens schlicht, minimalistisch, zeitlos und dazu praktisch unzerstörbar sind, werden sie für lange Zeit zu Ihrem treuen Begleiter. Das Beispiel zeigt die Marke Holzkern mit einem braunen Holzarmband.

Kunststoffarmband

Zu guter Letzt gibt es auch noch Kunststoffarmbänder. Auch diese sind eher pflegeleichter, aber dafür nicht so langlebig wie ein Edelstahl oder Lederarmband. Häufig werden Kunststoffarmbänder auch in Kinderuhren verwendet, da es sich um ein günstiges Material handelt. Im Beispiel wurde die Atrium A19-90 mit einem schwarzen Kunststoffarmband verwendet.